Klang des weltweiten Widerstandes: Häusliche Gewalt

morgen:magazin | 30.06.2020

Foto: Dulcey Lima

Häusliche Gewalt ist ein alltägliches Thema, das leider oft hinter vermeintlichem Familienglück versteckt wird. Häusliche Gewalt ist gemäss einer vom Europarat zitierten Statistik außerdem die Hauptursache für den Tod oder die Gesundheitsschädigung bei Frauen zwischen 16 und 44 Jahren. Und rangiert damit noch vor Krebs oder Verkehrsunfällen. Der Lockdown verschlimmerte die Situation dramatisch. 

 

In diesem morgen:magazin stellen wir Künstlerinnen aus der ganzen Welt vor, die mit ihrer Musik nicht nur Haltung beziehen und aus persönlicher Erfahrung sprechen, sondern auch Stimme und Vorbild für Opfer häuslicher Gewalt sind. In ihren Liedern singen sie über den Teufelskreis der Misshandlungen, über das Dilemma zwischen Liebe und Verletzung oder machen Mut als Frau die eigenen Rechte einzufordern. Manche Lieder lösten ganze Protestbewegungen aus. Rund um den Globus vereinen sich Frauen, starten Musik-Kollaborationen und treten für ihre Rechte ein. Am Weltfrauentag gingen Millionen Frauen rund um den Globus auf die Straßen und starteten berührende Aktionen, deren Klang durch Mark und Bein geht.

 

Moderation: Daniela Schmidt

Tontechnik: Amauta Casas

Reporter: Pierre Séjournet