multicult Plaza

Der Ton macht die Musik - deshalb suchen wir:

Junge Kulturreporter

Für unseren Sendebetrieb suchen wir Tontechniker/innen oder Auszubildende, die Interesse am Radiomachen haben und uns in verschiedenen Bereichen wie Vorproduktion, Livestreaming oder bei Live- Sendungen und Bühnenshows vorwiegend auf ehrenamtlicher Basis unterstützen wollen.

Voraussetzungen: Wenn möglich erste Erfahrung mit Hörfunkstudiotechnik und/oder Erfahrung im Bereich Audio-/Radiostreaming und ?setup. Auch Freude am Technik- Basteln wäre eine gute Voraussetzung.

Arbeitsweise: Auf ehrenamtlicher Basis, ca.10 Stunden/Woche (gerne auch als 6-monatiges Praktikum)

Eine kurze formlose Bewerbung bitte an : info(at)multicult.fm

  

Hörspiel-Spezial am Sonntag, den 12.10.: Das Institut

Junge Kulturreporter
Marie Wesche

"Der Glaser Thomas Winkler gerät in den undurchsichtigen Wissenschaftsbetrieb des 'ISE' und wird Teil eines Experimentes, das der aufstrebende Wissenschaftler Neudoktor Vollfeld leitet. Der ehrgeizige Psychologe hat eine Theorie zur sanften Überwindung von Widerständen entwickelt. Ziel der 'Vollfeldschen Reaktanztheorie' ist die Erschaffung eines willfährigen Arbeitertyps. Für den, von der übrigen Wissenschaftsgemeinde kritisch beobachteten Feldversuch fließen umfangreiche Forschungsgelder vom Konzern Check-Hum. Im Verlauf der Geschichte wird Winkler in einen psychologischen Reigen eingesponnen und geht nach und nach in seiner neuen Identität auf...."

>>Das InsTiTuT<< wurde zum größten Teil einem ehemaligen Schulgebäude  aufgenommen - dadurch ist es ein Erlebnis von ungewöhnlicher Räumlichkeit. Hallende Schritte, verzweigte Flure und Stimmen aus dem Nirgendwo verweben sich zu einer dichten Atmosphäre - wir riechen geradezu die Psychopharmaka!  

Auf multicult.fm am Sonntag, 12.Oktober um 10 Uhr

Wiederholungen :

Montag, 13. Oktober um 17 Uhr,
Dienstag, 14. Oktober um 9 Uhr und 17 Uhr sowie
Freitag, 17. Oktober um 17 Uhr.

Sprecher: Ingmar Mühlich, Ben Everding, Claudia Pahl, Mathias Wullert, Hans-Jörg Hennecke, Tillmann Obendorf u.v.a.

Buch und Regie: Marie Wesche

Ton & Sounddesign: Reinhard Frye

Postproduktion / Schnitt: Reinhard Frye & Marie Wesche

Musik: Heino Sellhorn, Reinhard Frye und Frank Wacks

Gesang: Laura Stanko

Länge: 57 Minuten

Produktion: HörspielAdHoc 2012

 

Die Autorin: Marie Wesche, 1964 geboren, lebt in Hannover und ist freie Journalistin, Webdesignerin und Mitarbeiterin der Gruppe Linke & Piraten in der Regionsversammlung Hannover. Seit etwa 2005 schreibt und produziert sie Kurz- und Langhörspiele. 2008 gründete sie die Hörspielgruppe Ad Hoc. 2010 erschien das Hörspiel "ORA'S ADERN", 2012 folgte "Das InsTiTuT". Derzeit produziert sie gemeinsam mit dem Autor Marcus Micksch das Hörspiel"Kokon aus Stahlbeton".

 

Mehr zu und von HörspielAdHoc: www.hoerspiel-adhoc.de
Flyer von HörspielAdHoc

Marktplatz für Beschäftigung Friedrichshain-Kreuzberg

Junge Kulturreporter
Foto © olly - fotolia.de #56793801

Am 11.September 2014 findet im Nachbarschaftshaus Urbanstraße der Marktplatz für Beschäftigung Friedrichshain-Kreuzberg statt. In der Zeit von 10:00 - 15:00 Uhr präsentieren sich Unternehmen und Institutionen, wird über aktuelle Stellen- und Bewerberangebote informiert und zu konkreten Weiterbildungsmöglichkeiten beraten. Workshops und Fachvorträge runden das Programm ab.

In einer lockeren und ungezwungenen Atmosphäre können potentielle ArbeitgeberInnen und MitarbeiterInnen erste Kontakte knüpfen. Auch für eine Kinderbetreuung ist gesorgt.

Nutzen Sie den Marktplatz für Ihre Ziele!

Gestalten Sie Ihre Zukunft!

Greifen Sie zu!

Weitere Informationen:
bwa.europa-in-fk.de
Flyer 1, Flyer 2

  

WANTED: Verstärkung fürs multicult RadioCafé

Junge Kulturreporter

Im September eröffnen wir das interaktive RadioCafé. Zur Unterstützung unseres Teams und suchen wir Menschen zwischen 25 - 65 Jahren mit Gastronomie/ Medienerfahrung.

Radio multicult.fm ist der Radiosender für interkulturellen Journalismus in Berlin. Einzigartig in Europa bieten wir mit unserem Radio und seinen Projekten in der Marheineke Markthalle im Herzen Kreuzbergs eine Plattform für inter- und transkulturellen Austausch in der Metropolenregion.

Im Rahmen eines EU-geförderten Pilotprojekts eröffnen wir im September ein interaktives mediales Café direkt vor dem gläsernen Studio. Das Café ist durch die mediale Interaktivität die Schnittstelle zwischen Hörern, Markthallen-Besuchern und Radio - sozusagen das Ohr der Radiomacher, das die Geschichten der Menschen, die auf einen Kaffee vorbei kommen aufnimmt.

Für den laufenden Betrieb des medialen Cafés suchen wir jemanden der gerne einem neuen Jobprofil ins Leben hilft: "Radiocafé-Barmann/ -frau".

Voraussetzungen: Erste Erfahrungen im journalistischen Arbeiten und Kenntnisse in der Gastronomie sind gefragt. Außerdem solltest Du keine Scheu haben auf Menschen zuzugehen, denn du bist das Ohr und RadiomacherIn! Du wandelst die von den Gästen eingebrachten "News" in Radio-Sendungen um!

Arbeitsweise: Auf Provisionsbasis, mind. 15 Stunden/Woche

Für mehr Informationen über das Café: PDF

  

27.04.2014

Projekt "Junge Kulturreporter"

Junge Kulturreporter

Gefördert durch Mittel des Berliner Projektfonds für Kulturelle Bildung hat Radio multicult.fm zusammen mit seinen Kooperationspartnern, der Otto-Hahn-Schule aus Neukölln und der Hector-Peterson-Schule aus Kreuzberg, im März 2014 das Projekt "Junge Kulturreporter" gestartet.

Inzwischen lernen und arbeiten die "Jungen KulturreporterInnen" in drei Arbeitsgemeinschaften (AGs):

Präsentation und Produktion von Veranstaltungstipps, Ton- und Studio-Technik, Präsentation und Produktion von Trailern (On-Air-Design).

Nach einer Serie von Seminaren geht es in die praktischen Workshops, in denen eigene Veranstaltungstipps und Umfragen von Jugendlichen für Jugendliche gestaltet werden.

In einem zweiten Schritt werden die Jungen KulturreporterInnen ihr erprobtes Kulturkritiker-Gespür in der Berliner Kulturszene anwenden. Sie sollen dafür Veranstaltungen besuchen und bewerten.

Ihre Produktionen werden ab Juni im Jugendmagazin "MikroCult" zu hören sein, Ein neues Format für Radio multicult.fm-HörerInnen von 12 bis 25 Jahren, initiiert und fortgeführt durch die Jungen Reporter vom letzten Jahr!

Alles, was wir mit den "Jungen Kulturreportern 2014" produzieren, wird im Programm von multicult.fm gesendet, auf UKW 88,4 und 90,7 sowie auch online.

In diesem Sinne herzlich willkommen im multicult.fm-Team!

  

Fotogalerie der Jungen Kulturreporter

30.04.2014

Eckhard Patzer verstorben

"Wir leben so dahin, und nehmen nicht in acht, dass jeder Augenblick das Leben kürzer macht."

Bereits im März verstarb unser geschätzter Kollege Eckhard Patzer. Eckhard war ein sehr gewissenhafter Kollege, für den wir erst unlängst eine neue Aufgabe vorgesehen hatten. In seiner bedächtigen, kritischen Art wird er uns gewiss fehlen.






20.01.2014

Bühnenshow & Party zum Jubiläum

Radiocafé, Gläsernes Studio,Vernissage & Kunstauktion

Freitag, 31.01.2014 | 14-20 Uhr | Marheinekeplatz 15, 10961 Berlin | Eintritt Frei

Jubiläumsparty

Großen Dank ans Team, an die Künstler, Hörer und Gäste für den großartigen Einsatz und die tollen Geschenke!!!
Eindrücke vor der Bühnenshow und der After Show Party... hier

  

14:00

Vernissage der Bilderrreihe "Wanderung? von Kani Alavi (East Side Gallery e.V)
Auktion zugunsten des Radios

15:00

Cantunera (Tarantella)

15:30

Etta Scollo (Canzoni)

16:00

Mellow Mark (Reggae&World)

17:00

Rachelina & I Birichini (neapolitanischer Kinderchor)

17:30

Dolus Mutombo (Urban Afro Folk & Poetry)

18:00

e la luna...? (Jazz & Canzone)

18:30

Vido Jelashie (Reggae)

19:00

Silvio Talamo (Singersongwriting)

19:20

St. Louise Jugendband (Pop-Punk)

19:40

Street University Chor (Rap)

Die Bühenshow wird live übertragen auf www.multicult.fm 14.00- 20.00 von 14- 18 Uhr auch auf UKW 88.4 und
Präsentiert von multicult Moderatoren Claudia Czyborra, Havva Kökbudak, Don Rispetto & den mucu-Youngsters Flore Ziegfeld, Tim Roussety & Jacob Gondwe.

  

30.12.2013

5 Jahre multicult.fm - Die Jubiläumssendung

CC BY-NC-SA 2.0 Erkka P.

Am 31.12.2008 startete multicult.fm, als Internetradio "multicult 2.0", mit einer fulminanten Party in eine neue Zeitrechnung  - und das nicht nur, weil auf die noch junge Crew ein frisches Jahr wartete. Ein halbes Jahrzehnt später ist multicult.fm eine feste Größe in der Radiolandschaft der Hauptstadtregion, dabei aber kein bisschen leiser geworden. Fünf Jahre multicult.fm müssen gefeiert werden - ausführlich, laut und fröhlich. Willkommen zur großen multicult.fm-Jubiläumssendung.

  

1. Stunde: Vorbilder

"Sie sind mein großes Vorbild", sagt multicult.fm-Gründerin, Chefredakteurin und Geschäftsführerin Brigitta Gabrin zu dem Studiogast, den sie sich gemeinsam mit ihrem Co-Moderator Daniel Segal, dem neuesten Moderations-Zuwachs, als ersten Gast ins gläserne multicult.fm-Studio eingeladen hat.

Gemeint ist Hannelore Steer, passionierte Radio-Macherin beim ehemaligen Radio Berlin International, dem Auslandssender der DDR, und erste Hörfunkdirektorin des RBB. Im  Interview erzählt sie von ihren ganz persönlichen Radio-Erfahrungen und lässt durchblicken, warum sie schon immer ein großer Multikulti-Fan war und nun ganz auf der Seite des Senders mit dem c und ohne i am Ende steht.

Und auch der Direktor der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB), Dr. Hans Hege, und der medienpolitische Sprecher der SPD im Berliner Abgeordnetenhaus, Frank Zimmermann, kommen in dieser ersten Jubiläums-Stunde zu Wort und wünschen multicult.fm mehr als nur alles Gute zum Geburtstag.

Moderatoren: Daniel Segal, Brigitta Gabrin
Technik: André Nell

Studiogäste, Hannelore Steer, Interv. Hans Hege (mabb), Frank Zimmermann

  

2. Stunde: Die Entstehung von multicult.fm

In der zweiten Stunde der Jubiläumssendung wird zurückgeblickt auf die bewegende Geschichte vom Ende des RBB-Senders Radio Multikulti hin zur Gründung des neuen Radio-Projektes multicult.fm. Die medienpolitischen Sprecher der Senats-Fraktionen melden sich hier zu Wort und  sind sich parteiübergreifend einig, dass die Entscheidung von 2008, Multikulti abzuschalten, nach wie vor bedauernswert ist. Trotzdem oder gerade deshalb drücken sie multicult.fm auch für die nächsten Jahre die Daumen. Das macht im Übrigen auch die inzwischen aufgelöste Hörer-Initiative Freundeskreis Multikulti, die damals Tausende an Unterschriften ins Büro des Regierenden Bürgermeisters brachte. In sehr persönlichen Gesprächen lassen einige Mitglieder diese spannende Zeit noch einmal Revue passieren.

Moderatoren: Daniel Segal, Brigitta Gabrin
Technik: André Nell

Interviewgäste: medienpolitische Sprecher der Grünen, Linken und SPD: Gabriele Hiller, Stefan Gelbhaar, Frank Zimmermann
UnterstützerInnen aus dem ehemaligen Freundeskreis multikulti e.V. : Ingelin Knüpfer, Ingrid Tribowsky, Arend Schwabedal, Florian Schubert

  

3. Stunde: Weltmusik im Medium Radio allgemein

Das Tempodrom (seit 1980), das Heimatklänge-Festival (seit 1988) und der Karneval der Kulturen (seit 1996) haben Musik aus Afrika, Asien und Lateinamerika einem größeren Publikum zugänglich gemacht und wurden europaweit Vorbild für zahlreiche andere Festivals und Veranstaltungsorte.

Das Genre Weltmusik wurde geboren - als "Triumph der Trompete über die E-Gitarre in der Popkultur".

Radio Multikulti war ein Pionier der Weltmusik. Der leitende Musikredakteur Johannes Theurer definiert zusammen mit multicult.fm Musikredakteur Clemens Grün die Weltmusik im neuen Jahrtausend und beschreibt die Rolle des Radios für ihre Verbreitung.

Moderatoren: André Nell, Brigitta Gabrin
Technik: André Nell

Im Interview: Wolfgang König, Kathrin Wilke, Don Rispetto
Studiogäste: Johannes Theurer, Clemens Grün

  

4. Stunde: KulTour & Kontrapunkt

Fünf Jahre Radio multicult.fm, zwei Jahre Talksendungen wie "KulTour" und "Kontrapunkt" - Was waren die Highlights? Was wird die Zukunft bringen?

Die beiden Moderatoren Jacqueline Roussety und Eike Gebhardt diskutieren gemeinsam mit Wolfgang König über die Entwicklung von Radio multicult.fm und was ihre Pläne für 2014 sind.

Moderatoren: Jaqueline Roussety, Eike Gebhardt, Wolfgang König

  

Fotogalerie zur Jubiläumssendung

Hannelore Steer im Interview mit Brigitta Gabrin und Daniel Segal
Brigitta Gabrin, André Nell und Praktikantin Valentina Repetto
Ingelin Knüpfer, Unterstützerin und gute Seele des Radios
Ingrid Tribowsky, treue Hörerin und Unterstützerin der ersten Stunde
Florian Schubert, ehemaliger Vorsitzender des Freundeskreis Multikulti e. V.
Johannes Theurer, Pionier des Genres Weltmusik, ehemaliger leitender Musikredakteur von Radio multikulti

17.12.2013

5 Jahre multicult.fm - Dein Radio hat bald Geburtstag!!!

Am 31.12.2008, fünf Minuten nach der Schließung von Radio multikulti (RBB) gingen wir on stream - damals nach als multicult2.0. Seitdem senden wir, 24/7/365:

  • ehrenamtlich & partizipativ
  • im Internet & auf der UKW-Frequenz 88,4
  • viel beachtet & ausgezeichnet.

Zum fünften Jubiläum wünschen wir uns von Dir etwas ganz Besonderes:

- Zeig' uns, wie Du den Geburtstag Deines Lieblingsradios multicult.fm feierst. Drehe ein kurzes Handyvideo 

o   mit Dir & Deinen multikulti-Freunden

o   von den multicoolsten Orten in Deiner Stadt

o   mit fantasievollen Multitools für kulturelle Vielfalt.

Sende es an redaktion(at)multicult.fm und poste es auf unserer Facebook-Seite.

Beim Tag der Offenen Tür am 31.01.2014 in der Kreuzberger Marheineke Markthalle präsentieren wir unsere Favoriten - als Zusammenschnitt und wichtigsten Teil unseres neuen Imagefilms.

GEWINNE DEINE EIGENE SENDUNG:

Deine Lieblingsmoderatoren, das Technik-Team & viele andere Freunde von multicult.fm voten für das beste Fan-Video.

Mit etwas Glück kannst Du bald selbst eine Radio-Sendung gestalten - in unserem gläsernen Studio, mit persönlichem Coach und anschließendem Brunch im neu eröffneten Radio-Café.

Wir freuen uns schon jetzt auf Dein grandioses Gratulationsvideo!

Die Marheineke-Markthalle und Radio multicult.fm laden ein: Spanischer Markttag

am Samstag 26. Oktober 2013 in der Marheineke Markthalle, am Marheinekeplatz 15, in Berlin-Kreuzberg

Spanischer Markttag

In der Zeit von 11-17 Uhr werden auf der multicult.fm-Bühne über 60 Musiker und Tänzerinnen auftreten.
Wir präsentieren Flamenco, Swing, Rumba Catalana, klassische Chormusik und modernen Folk aus Spanien.

Audio-Trailer: soundcloud.com/clegruen/spanischer-markttag

im Programm:

 

Die Händler der Marheineke-Markthalle bieten dazu kulinarische Spezialitäten von der Iberischen Halbinsel an.
Zahlreiche Gewinnspiele und ein Flamenco-Workshop für Kids laden zum Mitmachen ein.

Moderation:
Brigitta Gabrin
DJ Bongo
Blue Betty & Dayton Fred

zum Download: Flyer Spanischer Markttag

  

Impressionen vom Spanischen Markttag 2013

  

Spanischer Markttag 2013







Fotos © multicult.fm 2013

14.09.2013

Unser Kollege Gerhard Müller ist am 9.9. seiner Krankheit erlegen. Sein Engagement, seine kreative Improvisationskunst, sein Humor und sein vielfältiger Arbeitseinsatz haben das Radio geprägt und der Verlust hinterlässt eine große Lücke. mehr ...

  

warum über Flüchtlinge statt mit Ihnen reden?

Warum über Flüchtlinge statt mit Ihnen reden?

Beitrag von Brigitta Gabrin (Initiatorin/Chefredakteurin multicult.fm)

Zwanzig Jahre journalistischer Erfahrung in Deutschland haben mich gelehrt, dass die Themenauswahl - leider auch bei öffentlich-rechtlichen Medien - stark von der Jagd nach Einschaltquoten beeinflusst ist. Zu selten haben Redakteure den Mut an die Intelligenz und Lernfähigkeit ihres Publikums zu glauben und ihnen die "harte Kost" vorzusetzen, die nun mal Realitäten unseres Jahrhunderts spiegelt. Offensichtlich hat dieser Mut auch den Kollegen bei ZDFneo gefehlt. mehr ...

 

 

"Kulinarischer Kulturbummel in Spree-Athen"

am 22. Juni in der Marheineke Markthalle, am Marheinekeplatz 15, in Berlin-Kreuzberg

Griechenland Special

Ferienstart mit der Radio multicult.fm Bühnenshow!

Die Radio multicult.fm Moderatoren Brigitta Gabrin, Wolfgang König und Chadi Bahouth präsentieren Live-Musik aus Griechenland und erörtern mit spannenden Interviewpartnern, ob das Land tatsächlich so dasteht, wie es uns durch Politik und Massenmedien geschildert wird.

Highlights der Bühnneshow von 11.00- 17.00 Uhr

  • Griechenland 2013 aus Sicht des Berlin-Athener Metropolenforschers Ares Kalandides
  • Gewinnquiz mit griechischen Spezialitäten von Olgas Feinkost
  • Rembetiko mit Nikos Menegas und Fotis Gizelis (vocals, bouzouki, guitar) -
  • Valentinos Music Duo (vocals, bouzouki, keyboard) u.v.a.m


Schmecken, Sehen und Hören. Das Griechnland-Special in der Marheineke Markthalle und live auf Radio multicult.fm.

zum Download: Flyer Griechenland-Special

 

Eindrücke vom "Kulturbummel in Spree-Athen"

Chef des griechischen Feinkostladen und Radiochefin im Gespräch
Kostas Papanastasiou, bekannt durch die Serie Lindenstrasse im Interview mit morgen:magazin Moderator Chadi Bahouth
Markthallen-Centermanger studiert die Radio-News
Duo Nikos Menegas und Fotis Gizelis im Interview mit Chefredakteurin Brigitta Gabrin
Metropolenforscher Ares Kalandides im Interview mit Brigitta Gabrin
Moderator Wolfgang König mit Tontechniker Andre Nell
Tanz vor der Bühne
.. so gute Stimmung, dass der griechische Händler einen Sirtaki vortanzt

Carneval international

in der Kreuzberger Marheineke Markthalle am 18. Mai 2013 von 11 bis 17 Uhr

Karneval international

Auf der Bühne mitten im Marktreiben entführen uns die multicult.fm Moderatoren Maria Mandarina, Claudia Czyborra und Chadi Bahouth in die Weltkultur des Karnevals.

Auf der multicult.fm Karneval Sneak Preview - Bühnenshow berichten Interviewgästen aus den Karnevalhochburgen weltweit, Karnevalgruppen führen schon mal ihre Kostüme vor und wir spielen den besten Karnevalsound weltweit!

Kommt vorbei - zur perfekten Einstimmung für den Karneval der Kulturen am Sonntag!

Infos zur Veranstaltung: Flyer

  

Highlights des Programms

12:00 bis 13:00
Sonja de Oliveira und die Sambaschule "Amasonia"
Sambashow und Interview mit einer legendären Karnevalistin
Spezial-Samba-Quiz mit Sambacrashkurs als Hauptgewinn!

13:00 bis 14:00
Martin Rose
der singende Bassist von Berlin
Live-Gig und Interview

14:00 bis 15:00
Karnevalgruppe Yaam
Preview auf die Gallier die ihr kleines Dorf Yaamaica in dem von Investoren besetzten Grundstücksgebiet entlang der Spree verteidigen...

15:00 bis 16:00
SPECIAL GUEST: Djinbala
gypsy swing folk balkan-rock
Andrea Milova - vocals, violin, kazoo, lyrics & composition
David Cielbala - guitars, vocals & composition

Der Auftritt des Schweizer Gypsy Swing Balkan Duos wird von Christoph N. Fuhrer live gezeichnet. Die entstehenden Bilder werden im Anschluss versteigert.

16:00-17:00
Karnevalgruppe Grupo Peru
Preview auf den Tanz Tondero vor, der das Liebeswerben junger Paare in Nordperu zeigt...

  

Eindrücke vom Carneval international:

Beirat-GF Brainstorming am Infotisch
Das Schweizer Duo Djinbala im Interview bei der multicult.fm Chefredakteurin
Die Yaam Preview auf der multicult.fm Bühne mit DJ-Moderatorin Maria Mandarina
Erdbeerbowle in der multicult.fm Redaktion -Grupo Peru mit Sende-Technik und Catering-Crew
Moderatoren, Geschäftsführung und Nachwuchs am multicult.fm Infotisch
Preview der Grupo Peru
Samba-Crashkurs vor Publikum
Sambaquiz-Kandidaten warten auf das Spiel mit Moderatorin Claudia Czyborra und Karneval Samba-Queen Sonia de Oliveira

Benvenuti in Bella Italia am 03. und 04. Mai

in der Marheineke Markthalle und am 04. Mai live auf multicult.fm

Benvenuti in Bella Italia

Zwei Tage La Dolce Vita mit allen Sinnen genießen
an Marktständen mit italienischen Spezialitäten und mit dem Bühnenprogramm der multicult.fm-Moderatoren Bianca Paslak und Don Rispetto am Samstag 11 - 16 Uhr.

Entdecken Sie "Culinaria e Cultura, Küchengeheimnisse und Klischees, Modetrends und Lieblingseis" und das Beste der Berliner Italo-Musik-Szene live:

Am Freitag:

  • Gino Merendino und sein Akkordeon

Am Samstag:

Außerdem: Quizspiele mit tollen Preisen, Interviews und die Italo Disco-Bar mit den DJs Don Rispetto & Barox Mix.

  

La Dolce Vita mit allen Sinnen genießen
am 03. und 04. Mai in der Marheineke Markthalle, Marheinekeplatz 15, 10961 Berlin-Kreuzberg

Alle Infos zur Veranstaltung: Flyer | Trailer bei mixcloud

  

Eindrücke von Benvenuti in Bella Italia:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Frühling à la française am 27. April 2013

Delikatessen zum Schmecken, Sehen und Hören im Radio Marché der Marheineke Markthalle und live auf multicult.fm

Frühling à la française

Entdecken Sie die Geheimnisse des Savoir vivre: 

  • Marktstände mit fränzösischen Spezialitäten
  • 11-16 Uhr: Bühnenprogramm mit den multicult.fm-Moderatoren Jacqueline Roussety und Chadi Bahouth
  • Quizspiele und Interviews: z.B. mit Benoít Faedo vom Kulturmagazin auf Französisch Berlin Poche (www.berlinpoche.de)


Grand Special:

Stars der Berliner Scène francaise: Chansonsängerin Bérangère Palix, Rappeur Le First, Folk-Sängerin Conny Depp

Fränzösische Lebensart mit allen Sinnen genießen
in der Marheineke Markthalle, Marheineke Platz 15, 10961 Berlin

Flyer mit allen Infos zur Veranstaltung:
> Frühling à la française

 

 

 

17.02.2013

Kampagne: "Wir machen das Flüchtlingszelt wärmer"

"Wir machen das Flüchtlingszelt wärmer"
CC BY 2.0 Freedom House

Die Situation in Syrien wird immer dramatischer und verzweifelter. Vor allem Frauen und Kinder fliehen, ohne die nötigsten Dinge mitnehmen zu können. Die Versorgung der Flüchtlinge sowohl im Inland, wie auch in den Nachbarstaaten ist katastrophal. Von den mehr als 2 Millionen Flüchtlingen flohen ungefähr 250.000 ins Nachbarland Jordanien. Nicht weit von der Grenze liegt das Flüchtlingslager Zaatari, wo inzwischen 100.000 registrierte Flüchtlinge leben.

Spendenaufruf für syrische Kriegsflüchtlinge im Flüchtlingslager Zaatari

In ihren Zelten sind sie den in diesem Winter besonders harten Witterungsbedingungen ausgesetzt. Die internationalen Hilfsorganisationen können den Flüchtlingen nur das "Allernötigste" zur Verfügung stellen. Die Hälfte der Flüchtlinge, die unter dem außergewöhnlich nassen und kalten Winter und den kalten Nächten in der Wüste leiden, sind Kinder. Mit der Kampagne: "Wir machen das Flüchtlingszelt wärmer" wollen wir die Flüchtlinge mit dringend benötigten Bettdecken, warmer Kleidung für Männer, Frauen und Kinder, Spielsachen und Windeln versorgen.

Wir sammeln bis zum 22.02.2013: Jacken, Anoraks, Mäntel, Fleecejacken, Mützen, Schals, Handschuhe, Stiefel, Winterschuhe, Halbschuhe, Pullover, Hosen, Röcke, T-Shirts, Sweatshirts, Unterwäsche, Strumpfhosen, Leggings, Strümpfe
 
Sammelstellen:

Lien e.V., Ullsteinstraße 73, 12109 Berlin, U-Bhf. Ullsteinstraße: Dienstag, Donnerstag und Freitag von 16-19 Uhr und Sonntag von 12-16 Uhr
Haus am See, Stargardtstr. 9, 13407 Berlin, U-8 Franz Neumann Platz, Montag-Freitag von 10-17:30 Uhr
Deutsch-Arabisches Zentrum, Uthmannstr. 23, U-7 Karl-Marx-Straße, Montag-Freitag von 10-17:30 Uhr

Geldspenden zur Finanzierung des Transportes überweisen Sie bitte an:

Najda now International e.V.,
Kreissparkasse München
KontoNr.: 22870828
BLZ :70250150
IBAN: DE 85702501500022870828

Die Kampagne wird von einer deutsch-syrischen Gruppe durchgeführt, die zusammen mit den gemeinnützigen Vereinen Najda now und Lien e.V. die Sammelaktion und den Transport organisiert. Die Spenden werden in einem Container direkt ins Flüchtlingslager transportiert.

06.12.2012

x-mas worldwide - in der Marheineke Markthalle

Live Bühnenshow von Radio multicult.fm und ALEX Radio am 15. Dezember 2012

Unter dem Motto "x-mas worldwide" senden das multicult.fm-Team und Produzenten von ALEX-RADIO am 15. Dezember von 11 bis 18 Uhr LIVE aus der Marheineke Markthalle in Berlin Kreuzberg. Gemeinsam mit Gästen wie Sängerin Gayle Tufts unternehmen die Radiomacher eine Weihnachtsreise rund um den Globus.

Die multicult.fm-Moderatoren Chadi Bahouth und Don Rispetto und die ALEX-Produzenten Oskar Vitlif, Aviv Russ und Dora Stahr führen in der Bühnenshow und Radiosendung "x-mas worldwide" durch internationale Weihnachtsbräuche und Traditionen. Auf der Bühne stimmen unter anderem die italienische Folk-Jazzerin Saddìdandà und der deutsch-italienische Kinderchor "I Birichini" auf die Weihnachtszeit ein.

Die amerikanische Show-Diva Gayle Tufts wird nicht nur im Interview zu hören sein, sondern auch Coverversionen der bekanntesten Weihnachtslieder singen. Das Bühnenprogramm und alle Interviews werden LIVE aus der Marheineke Markthalle auf UKW 88,4 und 90,7 MHz übertragen. Zuschauer bei "x-mas worldwide" sind herzlich willkommen!

wann: Samstag, 15. Dezember 2012 von 11 bis 18 Uhr
wo: Marheineke Markthalle, Marheinekeplatz 15, 10961 Berlin
on air: auf UKW 88,4 MHz in Berlin und 90,7 MHz in Potsdam
online: im Livestream auf multicult.fm, alex-berlin.de und 88vier.de

Die Moderatoren:

Chadi Bahouth ist Moderator bei multicult.fm. Er moderiert jeden Dienstag von 7 bis 9 Uhr das morgen:magazin, die Sendung Sternstunde und das Politmagazin Kontrapunkt jeden zweiten Sonntag 10-11 Uhr.

Gio di Sera alias Don Rispetto ist bekannt durch seine Sendung Radio Kanaka International beim früheren radiomultikulti (RBB). Bei multicult.fm wird diese Sendung immer noch monatlich ausgestrahlt. Ansonsten ist Don Rispetto organisatorisch für multicult.fm tätig.

Oskar Vitlif ist der jüngste Produzent bei ALEX RADIO. Seine Jugendsendung Oskar.FM läuft jeden zweiten Samstag von 12 bis 13 Uhr auf 88vier.

Aviv Russ moderiert die deutsch-israelische Sendung Kol Berlin bei ALEX RADIO. Diese ist jeden Freitag von 12 bis 13 Uhr auf 88vier zu hören.

Dora Stahr produziert das deutsch-spanische Latinomagazin Buscando America. Es wird jeden Samstag von 20 bis 21 Uhr bei ALEX RADIO ausgestrahlt.

Weitere Infos: www.multicult.fm + www.alex-berlin.de

16.12.2012  und hier einige Eindrücke...

 

in der Markthalle
DAIMONS live Bühnenshow
B. Gabrin, Gayle Tufts, H- Thomas, A. Wittmann, C. Bahouth
Tanzgruppe aus Perú, Colombia, Ecuador y Bolivia
Neapolitanischer Kinderchor I Birichinis
C. Ritter, Don Rispetto, B Gabrin, A. Wolowski (ALEX)

09.11.2012

›die gelbe Villa‹ und multicult.fm machen gemeinsam Radio

Pupillenwechsel, Animation von Lisa

Gleich um die Ecke vom multicult.fm-Studio in der Marheineke Markthalle ist das Bildungs-und Kreativzentrum die gelbe Villa. Dieser räumlichen Nähe entspricht aber auch eine ähnliche Mentalität, und so war es unvermeidlich, dass multicult.fm und die gelbe Villa irgendwann zueinander finden würden.

In den Herbstferien war es so weit und morgen:magazin Moderator Ben Ebeling hat eine Woche mit Kreuzberger Kids Radio gemacht. Das Ergebnis unter dem Motto "Wir machen eine eigene Radiosendung - Leben im Kiez" könnt ihr am Sonntag, 11.11., um 15 Uhr und in der Wiederholung am Mittwoch, 14.11., um 17 Uhr hören.
 
 
 

05.11.12

Die Radio multicult. fm Juniorakademie JUKAD präsentiert:

Leckermaul, Bröselprofis, fliegende Pfannkuchen und Kobolde im Kühlschrank
 



©2012 multicult.fm
  • Bundesweiter Vorlesetag

DelikatEss-Geschichten für Kinder

Eine Aktion zum bundesweiten Vorlesetag:
Samstag, 17.11.2012, von 9.00-11.00 Uhr

Mikka, Autor, Erzählkünstler und Moderator, liest aus seinem neuen Kinderhörbuch Munga oder die Geschichte vom fliegenden Pfannkuchen.

Alle Kinder mit Lust auf Spaß, Abenteuer und Phantasie sind herzlich eingeladen zur Live-Sondersendung DelikatESSEN für Kids.

  • mit Mikka und den Bröselprofis, dem fiesen Wischmopp und weiteren Gästen
  • mit CD-Verlosung
  • Moderation: Bianca Paslak vom multicult.fm morgen:magazin 

im multicult.fm-Studio auf der Galerie der Marheineke Markthalle, Marheineke Platz 15, 10961 Berlin.

weitere Infos:
www.vorlesetag.de | JUKAD Juniorenakademie

09.09.2012

Spanischer Markttag am 15. September 2012
 

Spanischer Markttag

Moderation: DJ Kaita aka Katrin Wilke, DJ Bongo aka Hebert Asprilla, Don Rispetto aka Gio di Sera

Kommen Sie vorbei auf einen Kurztrip nach Spanien! Bienvenidos a todos! Am Samstag, den 15. September in der Marheineke Markthalle an der Bergmannstraße in Kreuzberg! ...und live auf mulicult.fm.
 


algunos reduerdos del mercado español...
 

Coro Rociero
Künstler am Buffet
Flamenco der Joan-Miró-Schule
Spanische Händler im Interview
Flamenco der Joan-Miró-Schule
kleine Hörer...

11.08.2012

CC BY 2.0 Tibocut

Der multicult.fm Chat

Im Chatroom kannst Du Deine Meinung zu einzelnen Sendungen und zum ganzen Programm äußern, oder Dich mit anderen Hörern austauschen. Und es muss dabei auch nicht immer um Radio gehen. Manchmal*) sind auch die ModeratorInnen der gerade laufenden Sendungen im Chat und beantworten Fragen oder kommentieren ihre Sendungen 'off the record'. 

Wenn Du Dich nicht imChatroom registrieren willst: kein Problem! Einfach ohne weitere Einträge Login klicken...

*) zurzeit selten, aber das kann sich ja ändern.
 

30.07.2012

Mit Dub FX im SO36: Electro und Drum'n'Bass unplugged

Dub FX im SO36
Dub FX im SO36

Im SO36 sorgte der australische Künstler Benjamin Stanfort, alias Dub FX, für Ekstase bei Freunden gepflegter Electro-Klänge. Und das gelang ihm fast ohne Strom. Einzig sein Hilfsmittel, die Loopstation, brauchte ein wenig Saft aus der Steckdose. Mit dem Sampeln von Loops und allein mit seiner Stimme machte der Künstler den ausverkauften, proppevollen Kreuzberger Club zur politischen Party. Viele seiner Klassiker, die es auch an diesem Abend auf die Ohren gab, sind von seinen Sessions auf der Straße und seiner bisherigen Bühnenkarriere bekannt. Was der Australier mit seiner Beatbox multiplizierten Stimme darbot, war ein einzigartiger Mix aus Drum'n'Bass, Minimal und eben Dubstep.

Wie stets bei seinen Auftritten war seine Verlobte Flower Fairy (alias Shoshana Sadia) auf der Bühne an seiner Seite. Sie kontrastierte mit Gesang und Gitarre gänzlich unplugged zu ihm. Bei einigen Songs steuerte auch der Rapper Cade zusätzlich seine Texte bei. So entstand der Eindruck von drei sehr individuellen Musikern, die dieselbe Sprache sprachen.

Schließlich machte Special Guest Konrad Küchenmeister aus Dresden als Support die Bühne im SO36 zum Platz für sein Ein-Mann-Orchester. Auch er tourt zur Zeit mit geloopter Stimme und markigen Texten durch die Lande, und integriert in seine Musik obendrein noch Gitarre und Melodica. Das sorgte nicht nur bereits zu Beginn für tosenden Applaus.

multicult.fm - das Weltkulturradio war mit einem eigenen Stand im SO36 vor Ort.

(Autor: Martin Rucker)

olives CC BY-NC-SA 2.0 Ryan Opaz

Griechischer Wein, Musik und Urlaubsfeeling pur am 9. Juni in der Marheineke Markthalle

Ein griechischer Tag mit multicult.fm - das Weltkulturradio aus Berlin

multicult.fm - Moderatoren Ben Ebeling und Wolfgang König präsentieren im Bühnenprogramm von 11- 17 Uhr:

Live- Musik mit Eponymi u.a.m. und einem Blick auf Griechenland:

  • Was ist das Lebensgefühl junger Griechen heute? Gespräch mit den Regisseuren des Dokumentarfilms "message from greece" M. Ehrari und V. Vougiatzis
  • Wie geht es der griechischen Nationalelf nach dem Unentschieden gegen Polen??
  • Wer kennt den Unterschied zw. Rembetiko und Bouzouki? Musikquiz zum Mitraten und Gewinnen


Griechischer Wein, Musik und Urlaubsfeeling pur: Die Marheineke Markthalle und multicult.fm laden ein zum Griechischen Tag am 9. Juni 2012.


Radio multicult.fm goes Karneval - Mit Programm und Cocktailstand!

Wenn vom 25. - 28. Mai der Karneval der Kulturen gefeiert wird, dann drehen wir multicult.fm voll auf!

Rund um den 17. KdK bringt Radio multicult.fm das internationale Karnevalstreiben in den Berlin-Brandenburger Äther und weltweit ins Netz.

Wir senden Non Stop aus unserem gläsernen Sendestudio in der Marheineke Markthalle in Kreuzberg, nur wenige Meter vom Epizentrum des KdK entfernt.

Den Hörer erwartet ein multikulturelles Party-Programm mit Liveberichten vom Kinderkarneval im Görlitzer Park, spannenden Interviews - zum Beispiel können Hörer erfahren, warum es bei der Mardi Gras Parade in New Orleans Plüschtiere statt Kamellen regnet - und natürlich mit viel Musik zum Fest!

Der Höhepunkt ist wie jedes Jahr, der Karnevalszug am Sonntag! 4700 Teilnehmer aus rund 80 Nationen präsentieren sich auch an diesem Pfingstsonntag auf dem legendären Straßenumzug.

Wir senden eine siebenstündige Karnevalsshow mit Liveausschnitten von der Party-Karawane, die in "Hörweite" an unserem Studio vorbeitanzt.

me gusta... Radio multicult.fm

Unter dem Motto "me gusta... Radio multicult.fm & Weltenbummler" lassen wir uns erstmals zusammen mit Hörern und Gästen aus aller Welt köstliche Bio- Rum Cocktails aus 100% Fairtrade- zertifizierte Zutaten schmecken!

Ein besonderer Dank für die Organisation des Karnevalstandes geht dabei an das 'welten-bummler.org'-Team und die Unterstützung durch unseren Partner Freundeskreis multikulti e.V.

 

Impressionen vom Karneval der Kulturen 2012












Fotos © Jörg Podzuweit
CC BY-SA 2.0 Kevin Galens


Crêpes, Chansons & multicult.fm - das Weltkulturradio aus Berlin

Französische Lebensart mit allen Sinnen genießen - heißt es am Samstag, 19. Mai, in der Marheineke Markthalle in Berlin-Kreuzberg. Neben delikaten Gaumenfreuden aus dem Land der Genießer präsentiert multicult.fm ein Live-Bühnenprogramm, das sich hören und sehen lassen kann. Von 11 bis 17 Uhr erleben die Besucher die Berliner Crème de la Crème der frankophonen Musik, von Klassik über Chanson zu Pop und Jazz.  

Programm-Highlights:

  • Die Erforschung des Geschmacks mit allen fünf Sinnen: Sophie de Sade lädt ein ins Atelier du Goût.
  • Chamisso, die Hugenotten, Berlin und Paris: Annette Ahme weiß, dass Berlin schon immer ziemlich französisch war.
  • Da schau her, Monsieur le Commissaire: Christian Koch vom Hammett präsentiert den Krimi à la française.
  • Kommunikation ist alles: Sandrine Castelot serviert ihr SprachFrühstück.

Außerdem erwartet euch die Crème de la Crème der frankophonen Musik in Berlin, von Klassik über Chanson zu Pop und Jazz:

Alexia Carr, Bérangère Palix, Corinne Douarre, Delphine Maillard, Djatou Touré, Lisa Zenner

C'est extraordinaire! So viele gute Gründe, die Marheineke Markthalle im lebendigen Bergmann Kiez aufzusuchen, gab es noch nie. Wer dafür zu weit weg wohnt, muss leider auf die kulinarischen Freuden verzichten, aber den Ohrenschmaus gibt es natürlich live auf multicult.fm. Durch das Programm führen Bianca Paslak, Ben Ebeling und Wolfgang König. Bon appétit!

Crêpes & Champagne, Charme & Chansons: Die Marheineke Markthalle und multicult.fm laden ein zum JOUR DE FRANCE am 19. Mai 2012.

Für die tatkräftige Unterstützung danken wir Sandrine Castelot - Sprachcoach Französisch und Lisa Zenner - Berliner Kleinkunstbühne Corbo.

 

14.04.2012

 

CC BY-NC-SA 2.0 pollyalida

...Zum Schmecken, Sehen ...und Hören

La Dolce Vita in der Marheineke Markthalle in Kreuzberg
Sa., 14.04.2012, 09-17 Uhr

Süße Verführungen, herzhafte Delikatessen, ein Glas Wein aus den Abbruzen, italienische Musik und live Acts - ein fulminanter Genuss für alle Sinne, das bietet die Marheineke Markthalle in Kreuzberg am Samstag, dem 14. April.

Multicult.fm ist mittendrin und berichtet über das Event "Antipasti, Vino e Musica - La Dolce Vita", in der Marheineke Markthalle in Kreuzberg auf UKW 88,4 und unter www.multicult.fm


Highlights

09-11 Uhr Café Olé

Von Daniele Sepe über Paolo Conte bis zu Mario Biondi und Fabio Nobile: Italien-Schwerpunkt mit Wolfgang König

11-13 Uhr Radio Kanaka goes Italian
Post Vintage mit Don Rispetto

Live Acts auf der Bühne und on air: Sonia Brex, Italo-Berliner Elektro-Chanteuse,
Rachelina und ihr Kinderchor mit neopolitanischer Musik aus Berlin

13-15 Uhr

Interviews und Gewinnspiele mit Bianca Paslak,
Gina Merendino und sein Akkordeon - ein Rückblick auf 2 Jahrzehnte Italo-Musik in Berlin

15-17 Uhr

Live-Sendung zu Musik und Kultur aus Sardinien,
Stella Veloce, elektrisches Cello von Klassik bis experimentelle Musik


Flyer mit allen Infos zur Veranstaltung
> multicult.fm goes Italy (PDF, 765 KB)


25.05.2012

Bilder vom Frankreich-Spezial auf multicult.fm

Unter dem Motto "Crêpes, Chansons & Charme" gab es in der Marheineke Markthalle die Berliner Crème de la Crème der frankophonen Musik, von Klassik über Chanson zu Pop und Jazz zu bestaunen. Einige Impressionen vom Live-Programm auf der Bühne.

 








© Angelica Germanà für multicult.fm

15.04.2012

multicult.fm went italian!

Mittendrin in der Marheineke Markhalle, mittendrin beim Italien-Special "Antipasti, Vino e Musica - La Dolce Vita": Auf der Bühne von multicult.fm gab es am Samstag die passenden Italo-Beats und live-Acts mit Künstlern wie Sonja Brex, Gina Merendino und Stella Veloce.

 










Fotos © Ulrike Eickers

04.04.2012

Das Sendestudio feiert erstes Jubiläum

Seit nunmehr einem Jahr sendet multicult.fm heiße Beats und coole Rhythmen aus dem gläsernen Studio direkt aus der Marheineke Markthalle in Kreuzberg. Hier ist der Ort, an dem Sendungen wie das morgen:magazin live produziert werden und Studiogäste aus aller Welt zu Wort kommen. Zeit für uns, dieses kleine Schmuckstück ein wenig vorzustellen.

 






Fotos © Ulrike Eickers

10.01.2012

Multicult.fm liest

17.09.2011

Café Olé im Café Olé

Nicht alletage, aber wenn, dann mit Begeisterung: anlässlich des Geburtstags unseres treuen Unterstützers Arend haben wir das Café Olé mit Wolfgang König vom Studio in eben jenes freundliche Café in der ufaFabrik verlegt, das denselben Namen trägt wie die Sendung. 

Die Chefredakteurin gratuliert zum 60ten
Wolfgang König am Mikro ...
hatte sichtlich Spaß
... mit seinem "Studio"gast Giora Feidman
Die multicult.fm-GeFü allerbester Dinge in der charmanten Gesellschaft
Shalom! Ein Autogramm ins Geburtstagsbuch
ufaFabrik-Original Juppy war auch begeistert
Illustre Runde um Jubilar Arend
 
Alle Photos:
© Jörg Podzuweit
für multicult.fm

In die Reihe der Gratulanten, die zum Sechzigsten ins Café Olé kamen, reihte sich gemeinsam mit multicult.fm-Team, -Freunden, und -Hörern auch ein besonderer Gast ein. Der Großmeister der Klezmerklarinette Giora Feidman ließ es sich nicht nehmen und kam vor seinem Auftritt auf den Jüdischen Kulturtagen vorbei um mit einem Geburtstagsständchen aufzuwarten. Binnen weniger Augenblicke zog er die anfangs noch etwas scheuen Gäste mit dem "Gesang" seiner Klarinette in den Bann. Und dann sang fast das ganze Café mit ...

Danke an Ingrid und Arend, an Paul und das Team vom Café Olé für die freundliche Unterstützung und vielen Dank an alle, die mit ihrem Besuch und einer Spende unserer neuen Beleuchtung für die Studioschreibtische auf die Sprünge geholfen haben!

03.08.2011

Die Secrecy Bill und das Medien Tribunal in Südafrika

Die Entrüstung in Südafrika über das kürzlich vom African National Congress (ANC) vorgestellte Medien Tribunal sowie die Schutzbedürftigkeit für die Secrecy Bill, nehmen eine zunehmend hörbarere Form an. Der Grund für die dem neuen Beschluss gegenüber aufkommende Unruhe ist im Besonderen der Verstoß gegen die südafrikanische Landesverfassung:

Klicken um YouTube-Video in neuem Fenster zu öffnen
Matilda Sibanyoni von SKFM Radio, Südafrika, im Interview mit Wolfgang König

Die jüngst beim südafrikanischen Parlament vorgelegte Secrecy Bill beinhaltet unter anderem auch, die Regierung vor Untersuchungen der Medien zu schützen und recherchierende Journalisten zu kriminalisieren. Journalisten, die unberechtigt offizielle oder geheime Informationen veröffentlichen, sollen dies mit bis zu 25 Jahren Haft büßen.
Im Interesse der Bewahrung von Transparenz und Verantwortlichkeit und der Demokratie, die nach der Apartheid erlangt wurde, bestehen wir als Medienschaffende und Aktivisten von sozialen Bewegungen und vielen anderen internationalen gesellschaftlichen Gruppen auf die Rücknahme der Secrecy Bill.
multicult.fm unterstützt die Unterschriftensammlung der Anti Secrecy Bill Campaign. Die Unterschriftenlisten liegen im multicult.fm-Studio in der Marheineke Markthalle in Kreuzberg aus.

Bei YouTube: Matilda Sibanyoni von SKFM Radio, Südafrika, im Interview mit Wolfgang König

(Katharina Czech)

 

28.06.2011, 'La Ventura' in Berlin

multicult.fm trifft Manu Chao

an einem fantastischen Sommertag, vor & nach seinem La Ventura Konzert in Berlin, sprach Manu Chao mit multicult.fm ...

... und traf dabei auf Menschen, die er bereits vor Jahren bei radiomultikulti getroffen hatte. Als bekennender Fan von Radios und "multikulti" zeigte Manu sich erfreut, dass multicult.fm die Idee eines interkulturellen Radios in Berlin weiterführt. In einem 40-minütigen Interview mit Projektleiterin Brigitta Gabrin und Musikredakteur Clemens Grün sprach er über die Bewegung der Indignados und ihre Wechselwirkungen mit der internationalen Politik, über willkommene Formen der Musikpiraterie und über das generationsübergreifende Phänomen der Manu-Chao-Fan-Community. Auf der Aftershow-Party schmückte Manu sich dann mit dem orangenen Schal unseres Radios, den ihm Hildegunde vom Freundeskreis multikulti überreicht hatte.

Am Samstag, 2. Juli 2011 ist das vollständige Interview auf Radio multicult.fm zu hören, von 11 - 12 Uhr auf UKW 88,4 (Berlin) und 90,7 (Brandenburg) sowie im Internet auf www.multicult.fm.

Natürlich hat multicult.fm bei dieser Gelegenheit auch ein paar Fotos eingesammelt: ...

 








                                alle Fotos
© multicult.fm (2011)

 

 

17.06.2011

Ägyptische Journalistenkollegen im Studio

Eine Gruppe ägyptischer Journalisten auf einer Pressereise zum Thema ehrenamtliche Arbeit in Deutschland war am 17. Juni zu Besuch im multicult.fm-Studio in der Marheike Markthalle und zeigte sich sehr beeindruckt vom Engagement unseres Teams. Am Ende des Gesprächs erhob sich Frau Nadia Nemr Saman Khamis, gab sich als Vertreterin des ägyptischen Nationalrats der Jugend (Nachfolger des Ministeriums) zu erkennen und überreichte unter dem Beifall und Handyblitzlichtgewitter der anderen eine Plakette mit der arabischen Inschrift "Dank und Anerkennung" für die Arbeit von multicult.fm und unseren Einsatz für interkulturelle Verständigung.

Journalistenkollegen aus Ägypten zu Besuch im Studio
Jörg Podzuweit darf die Ehrung für multicult.fm entgegennehmen.
"Dank und Anerkennung" sagt die Inschrift.

 

 

21.03.2011

Neues von der Baustelle: Endspurt

Gehämmert, gebohrt, gemalert, gewienert. Viele, viele helfende Hände haben kräftig zugepackt - und die Ziellinie rückt in Sichtweite. Mit dem Einbau der Studiotechnik wird der Bau der Sendekabine und damit ein ganz wichtiger Bauabschnitt gekrönt.
In der heißen Phase wird gebaut und es kommt schonmal vor, dass direkt nebenan, eine Wand weiter, zwischen Farbeimern eine Sendung professionell geplant.
Bald kann es dann an die Redaktionsräume gehen ...

Noch nackig: unser neuer Serverschrank, gestiftet vom multicult.fm-Datenbank-Spezialist Markus Keller.
Schlossermeister André Grieger
aus Spandau.
Junge Recken vor!
Die Azubis von Zukunftsbau waren wieder dabei, diesesmal mit Farbe und Pinsel.
Bauabschlussplanung - rauchende Köpfe im Studio.
Masterplan.
Kolloquium der Technikprofis.
 
Photos: Wolfgang König. Stefan Kirsch, multicult.fm

Wie Sie sehen, sehen Sie ...
... genau: alles! Licht in die Sache hat der Elektriker von Freilicht gebracht.

 

Und so konnten wir auch gleich eine handvoll Schnappschüsse einfangen und haben Schlossermeister André Grieger aus Spandau erwischt. Er hat nicht nur unsere neuen Türschlösser mitgebracht, sondern baut sie auch gleich selber ein.

Die Auszubildenen von Zukunftsbau, die ihr Fingerspitzengefühl sonst schonmal für die Restaurierung des Baerwaldbades einsetzen, haben sich's ein weiteres Mal nicht nehmen lassen beim Bau unseres Sendestudios mitanzupacken - diesmal mit Farbe und Pinsel bewaffnet.

Herzlichen Dank!

 

 

23.12.2010

Neues von der Baustelle: Es geht vorwärts!

Noch bis kurz vor'm Einschlagen von Väterchen Frost klotzen die Mannen von Zukunftsbau ordentlich ran - hier beim Trockenbau im neuen Studio von multicult.fm in der Marheinke Markthalle.
Auszubildende und Fachleute von Zukunftsbau, die in der Vergangenheit schon durch die denkmalgerechte Restaurierung des Kreuzberger Bärwaldbades von sich reden machten und dort unverändert engagiert sind, unterstützen uns tatkräftig beim Bau des Studios.

Trotzdem bleibt's dabei: mit der Live-Silvestersendung wird's in diesem Jahr noch nichts, denn es fehlt noch die Spezialdämmung für eine perfekte Akustik und das Glasfenster, durch das Hörer am Tresen der kleinen Espressobar ihren Moderatoren zuschauen können.

Für die Glasfront, welche die Redaktionsräume von der Geräuschkulisse der Markthalle abschirmen soll, fehlt noch ein Teil der Finanzierung. Mit Eurer Spende könnt Ihr den Bau beschleunigen. Redakteure und Moderatoren sagen: Merci beaucoup!

Adaquo, multicult Treuhandstiftung
Konto 19 6666 201, BLZ 100 700 24, Deutsche Bank AG, Kennwort Studiobau

 

18.12.2010

Neues von der Baustelle: multicult.fm-Weihnachtsmatinée in der Marheinke Markthalle

multicult.fm bald live aus dem ersten "gläsernen Studio" in einer Berliner Markthalle

Heißer Caipirinha statt Baustaub erwartete unsere Gäste am 4. Advent auf der aufgeräumten Baustelle in der Marheineke Markthalle. Der Ausbildungsbetrieb Zukunftsbau hat mit seinen besten Azubis schon in der ersten Woche einen Großteil des Studio-Trockenbaus geschafft.

 

Happy Baubeginn! - Leckerste Spende von Andrea Metzger
Der Stiftungsverein berät über Möglichkeiten der weiteren Baufinanzierung
(v.l.n.r.: Klaus Schein, Günter Piening, Brigitta Gabrin, Klaus Bade, Florian Schubert)
Integrationsrap - Der Composer im Interview
 
 
 
 
Weltpremiere des radio multicult.fm Integrationsraps
Die 'planet blue youth band' singt in Premiere den radio multicult.fm-Integrationsrap
 
 
Der Integrationsbeauftragte bedankt sich für das außergewöhnliche Geburtstagsgeschenk
Eine Herausforderung bei improvisierter Studiotechnik:
7 junge Interviewpartner auf einen Schlag
Weihnachtsbasar im Radio multicult.fm-Redaktionsraum

"... one station, one nation
feel the power and the good vibration
Weil die Vielfalt viele Stimmen braucht,
weil die Einfalt längst schon nichts mehr taugt ...

(aus dem multicult.fm-Integrationsrap - Text: Sabrina Zelezny, Musik&Arrangement: Klaus Schein)

 

noch bis Januar 2011

Die Anderen

Filmemacher Züli Aladağ ('Wut', 'die Fremde') hat in Berlin alte und neue Deutsche zum Thema Integration befragt. Herausgekommen ist dabei eine lebendige, spannende, kontroverse Momentaufnahme aus der Mitte der Berliner Gesellschaft - extreme Ränder und ihre besonderen Probleme bleiben diesmal aussen vor. Das Haus der Kulturen der Welt zeigt im Rahmen seiner Veranstaltung Labor Berlin 3 das vollständige Video 'die Anderen' noch bis Anfang Januar 2011. multicult.fm präsentiert die Kurzfassung des Videos und empfiehlt seinen Hörern das vollständige Video als notwendiges Gegenmittel - z.B. gegen Sarrazynismus und Artverwandtes.
 

 

25.-27.06.2010, Reuterkiez

48 Stunden Neukölln

Berlins größtes Kunst- und Kulturfestival richtete nun schon zum zwölften Mal den Blick auf das kulturell enorm expandierende Nord-Neukölln.

Alles wie versprochen: Der Stadtteil lockt seit einigen Jahren immer mehr KünstlerInnen, BesucherInnen und (neue) BewohnerInnen aus aller Welt an und erweist sich damit als einer der kreativsten und weltoffensten Standorte in Berlin. Ein Stadtteilfest mit Bürgern aus 165 Nationen, Neukölln eben, 48 Stunden Neukölln. Von Freitag 19 Uhr bis Sonntag 19 Uhr. Und das bei fantastischem Sonnenschein und jeder Menge Publikum bei den vielen kulturellen Darbietungen, betreut von der Werkstatt der Kulturen. Und den leckersten Gerüchen quer über den Richardplatz. Und multicult.fm war mittendrin!
Unsere Fotografin Charito Tiznado hat das alles eingesammelt ...
 








                                alle Bilder
©2010 CharitoTiznado für multicult.FM

 

Sonntag 28.02.2010, Werkstatt der Kulturen

Benefizkonzert für Haiti

Mehr als 70 Künstler performten in der Werkstatt der Kulturen für einen guten Zweck

Am 28.02.2010 fand in der Werkstatt der Kulturen ein Benefizkonzert für die Erdbebenofer auf Haiti statt. Mit der Unterstützung vieler Helfer ist es der Initiatorin Zsuzsa Parrag gelungen, ein vielfältiges und unterhaltsames Event zu organisieren. Der Erlös aus der Veranstaltung geht an Haiti-Care e.V., eine Hilfsorganisation für haitianische Kinder und Jugendliche.
radio multicult2.0 hat die Veranstaltung präsentiert, aber nicht nur das -
Nehayet Boral, Ingelin Knüpfer, Bastian Schneider und Canset Içpinar waren vor Ort und haben Mikro und Cam draufgehalten.

 
© Nehayet Boral und Ingelin Knüpfer für radio multicult2.0
Videobeitrag ansehen

Künstler für Haiti - Ein Audiobeitrag über das Benefizkonzert für Haiti in der Werkstatt der Kulturen. Von Nehayet Boral und Canset Içpinar, Schnitt: Manuel Mache
Künstler für Haiti (MP3, ca. 5MB)