morgen:magazin

original picture CC BY-NC-SA 2.0 Hauptillusionator

heute zwischen 7 und 9 Uhr auf 88vier und von 11 bis 13 Uhr als replay im Internet-Stream

morgen:magazin

Am 27. Januar 1945 befreiten Soldaten der Roten Armee die Überlebenden des KZ Auschwitz-Birkenau, des größten Vernichtungslagers des Nazi-Regimes. Heute jährt sich die Befreiung von Auschwitz zum 70sten Mal. 1,1 Mio Menschen wurden während des Zweiten Weltkriegs in diesem Lager ermordet. Wir gedenken an diesem Tag an die Opfer des Holocaust mit ausgewählten Vorschlägen zu kulturellen Veranstaltungen.

Deutschland ist ein Einwanderungsland - sagt die Politik. Doch ist diese Tatsache in der deutschen Gesellschaft angekommen? Wir sprechen mit dem Migrationsforscher Prof. Dr. Thomas Faist von der Universität Bielefeld über das noch fehlende Leitbild zum Einwanderungsland Deutschland und über den neuen Migrationsbericht zum Jahr 2013.

Ohne den "Blick in die Presse" und den interessantesten Schlagzeilen aus der Berliner Presse in petto sollte sich niemand den Irrungen und Wirrungen des Tages aussetzen - ein Fall für Annette Ahme.

Redaktion und Moderation: Havva Kökbudak

Am Montag, den 28. März 2011, startete unser morgen:magazin, das montags bis donnerstags von 7:00 Uhr bis 9:00 Uhr auf UKW 88,4 und per Livestream auf unserer Website läuft. Am Freitag jeder Woche gibt es einen Wochenrückblick, von 7:00 Uhr bis 8:00 Uhr. Auf Euch wartet Weltkultur in lokaler Vielfalt: live aus unserem Studio in der Marheineke Markthalle in Kreuzberg.

© Michael Tibes

Portraitreihe / Zeitzeugen erzählen - migrantische Perspektiven auf den Mauerfall

25.08. und 08.09.2014

Multicult.fm Moderatorin Valentina Repetto ist auf der Suche nach Einwanderern, die ihre Erlebnisse zur Zeit des Mauerfalls schildern. In ihrer 5 teiligen Reihe "Zeitzeugen erzählen - migrantische Perspektiven auf den Mauerfall" stellt sie alle 14 Tage am Montag eine Lebensgeschichte vor.

Die Portraitreihe entsteht in Kooperation mit der interaktiven Theaterperformance "We are the Play" von Sisyphos der Flugelegant (www.sdfprojekte.de)  unter der künstlerischen Leitung von Chang Nai Wen.

Hier geht's zum Theaterprojekt und den Portraits.

Und zu den Portraits einzeln:

  1. Portrait über Julieta Barbeiro, DDR Solidaritätsstudentin aus Angola, mit 21 Jahren nach Ost Berlin gezogen, um zu studieren.
  2. Portrait über Emine Bostanci, Gastarbeiterkind aus der Türkei, mit 12 Jahren nach West Berlin eingewandert.
  3. Portrait über Tamyo Leonard Mwuangulu, deutsch- afrikanischer Ost -Berliner, jetzt Urberliner mit Migrationshintergrund.
  4. Portrait über Phan Huy Thao, als vietnamesischer Vetrtragsarbeiter vor 25 Jahren in die DDR gezogen.

"We are the play" ist Teil des English Theatre Berlin - Projekts "25 Jahre Mauerfall or: How I Learned to Stop Worrying an Love the Ossis/Wessis". Weitere Infos zum Projekt gibt es unter: www.etberlin.de 

  

Die morgen:magazin Mittwochsrubrik zum Thema »Solidarische Ökonomie« wird betreut von: